Produkte
zervikal
thorakal
thorako-lumbal
sakral
Zubehör

Non-Fusion

Synergy Disc

Fusion

polyphem

Synergy Disc

Kontrollierte Bewegung. Bewährtes Material. Einzigartiges Alignment.

Die Synergy Disc Prothese lässt sich nicht von körperlichen Defiziten bezwingen. Sie unterstützt die natürliche Bewegung und Haltung des Körpers.

Unter Anderem speziell für mehrsegmentale Versorgungen entworfen, ist die Prothese seit 2012 erfolgreich im Einsatz. Sie ist bisher die einzige Prothese, mit der die sagittale Balance wiederhergestellt werden kann.

Material

Die zervikale Prothese Synergy Disc besteht aus drei Komponenten. Die zwei Titanplatten sind mit Titanplasma Spray überzogen und sorgen so gemeinsam mit den Zähnen für eine noch bessere Primärstabilität der Prothese. Das Inlay besteht aus UHMWPE, welches sich ebenso wie Titan seit Jahrzenten in der Medizintechnik bewährt hat.

Durch das spezielle dreiteilige Design und eine maximale Gleitfläche werden die Kräfte abgeleitet, sodass Grund- und Deckplatten weniger belastet werden. Dies verringert die Gefahr von Abrieb im Inneren der Prothese.

Design

Die Synergy Disc ist aus drei Teilen aufgebaut, wobei die zwei Platten mit selbstschneidenden Zähnen versehen sind. Die einzigartige 6° Lordose Variante stellt das Alignment der Halswirbesläule wieder her. Kyphosen können ab sofort mit dieser Prothese behandelt und postoperative Kyphosen verhindert werden. Dieses Design ermöglicht speziell auch die mehrsegmentale Versorgung.

Die Bewegungen der Prothese finden kontrolliert statt: 22° Flexion/Extension, 12° laterale Beugung, 12° axiale Rotation und 2mm Translation sowie Safety Stops in alle Richtungen. Die Größen sind nach der Anatomie von Mann und Frau ausgerichtet und starten ab 5mm Höhe.

OP-Technik

- Ventraler Zugang

- Vorschneiden der Zähne optional

- Total Disc Replacement

Case-Report